Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Amy Levy: The Two Terrors
#1
GB 
Amy Levy
1861-1889 Großbritannien

The Two Terrors

Two terrors fright my soul by night and day:
The first is Life, and with her come the years ;
A weary, winding train of maidens they,
With forward-fronting eyes, too sad for tears;
Upon whose kindred faces, blank and grey,
The shadow of a kindred woe appears.
Death is the second terror; who shall say
What form beneath the shrouding mantle nears?

Which way she turn, my soul finds no relief,
My smitten soul may not be comforted ;
Alternately she swings from grief to grief,
And, poised between them, sways from dread to dread.

For there she dreads because she knows ; and here,
Because she knows not, only faints with fear.



Die zwei Schrecken

Zwei Schrecken scheut die Seele stets: zum einen
das Leben - und mit ihm die langen Jahre,
die mir ein Trauerzug von Jungfern waren,
mit starrem Blick, zu traurig um zu weinen,
auf ihre Wangen, hohl und früh ergraut
der Schatten fällt des andren Schicksals-Schlag.
Tod heißt der andre Schrecken; Wer vermag
zu sagen, was aus seinem Mantel schaut?

Trostlos der Weg, den meine Seele nahm.
So oder so sie nie zu Trost gelangt.
Sie schwankt nur zwischen Kummer oder Gram,
weil 's sie vorm einen wie vorm andern bangt,
denn kennt sie doch das eine durch und durch,
bereitet auch das Unbekannte Furcht.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste