Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tulúm
Friedrich Offline
Verse-Schmied
*

Beiträge: 208
Themen: 0
Registriert seit: Jan 2007
#1
Tulúm
Für Margret & Michael


Im Silberschlaf thront hell die Tempelstätte
Entrückt auf Kalksteinklippen – weiß umhaucht
Wie grün befiedert tief ins Blau getaucht,
Als ob Ixchél sie nie verlassen hätte,

Erfüllt sie immer noch astral den Raum
Im Heiligtum, wo ihr im Hall der Wogen
Erwartung zur Gewissheit wird. Verflogen
Sind all die Schleier aus dem Weltenbaum.

Wenn sie im Rot Lak’íns den Morgenstern
Chac Ék’ gebiert. Sein helles Leuchten kündet
Ihr den Gefährten, den ihr Rufen, fern

Wie nah im Echo tausendfach verbündet,
Mit sanftem „K’ín!“ erweckte – gern
Hat er sein Sonnenrad erneut entzündet.


© Friedrich 2006


GLOSSAR

Tulúm (gespr. TULÚM): Tempelfeste der Maya an der Ostküste Yucatans, direkt am karibischen
Meer
Ixchel (gespr. ISCHTSCHEL): Göttin des Mondes, der Erde, des Wassers, der Geburt, des Heilens
und des Webens -> Gemahlin des Sonnen- u. Himmelgottes Itzamná
Lak’in (gespr. LAK’IN): der Osten
Chac Ek’ (gespr. TSCHAKEK’Wink: der Morgenstern, Venus
K’in (gespr. K’IN): Sonne, Tag
Itzamná (gespr. ITSAMNÁ): Sonnen- und Himmelsgott, Herrscher über Tag und Nacht,
Osten und Westen, Herr des Wissens -> Gemahl Ixchels

LINKS

Tulúm
http://de.wikipedia.org/wiki/Tul%C3%BAm
Götter der Maya
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6tter_der_Maya
Maya
http://de.wikipedia.org/wiki/Maya
Wonach immer du im Leben suchst - du findest es in dir.
Melos Merulae - Friedrich
29.01.2007, 14:29
Homepage Suchen Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste