Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Viacheslav Ivanov: РИМСКИЕ СОНЕТЫ 6
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.142
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Russland Viacheslav Ivanov: РИМСКИЕ СОНЕТЫ 6
Viacheslav Ivanov
1866 – 1949 Russland


РИМСКИЕ СОНЕТЫ

VI


Через плечо слагая черепах,
Горбатых пленниц, на́ мель плоской вазы,
Где брызжутся на воле водолазы,
Забыв, неповоротливые, страх, —

Танцуют отроки на головах
Курносых чудищ. Дивны их проказы:
Под их пятой уроды пучеглазы
Из круглой пасти прыщут водный прах.

Их четверо резвятся на дельфинах.
На бронзовых то голенях, то спинах
Лоснится дня зелено-зыбкий смех.

И в этой неге лени и приволий
Твоих ловлю я праздничных утех,
Твоих, Лоренцо, эхо меланхолий.


Meine Nachdichtung folgt der englischen Fassung von Vladimir Markov und Merrill Sparks:


Roman Sonnets

VI


The hunchbacked captives thrown into the clear,
Flat, shallow basin up above their shoulders
(Where the turtles, clumsy ones, grow bolder
And splash in freedom – having lost their fear),

The youths dance on the pug-nosed monsters’ sleek,
Wet heads – and wondrous are the pranks they’re playing;
Beneath their feet a watery dust is spraying
Out of the round mouth of each bulged-eyed freak.

Four boys are frisking on the dolphins as
The day’s greened laughter ripples into flights
And glosses each bronze calf and back that bends so.

In this joy of freedom and laziness
I catch echoes of your festive delights –
And of your melancholy too, Lorenzo.



Römische Sonette

VI



Gekrümmte Leiber stehen dort, - gefangen.
Ein seichtes Becken ihre Schultern tragen,
wo Schildkröten sich sonnen mit Behagen
und planschen nun befreit, ganz ohne Bangen.

Die Jungen tanzen froh auf der Trophäe
in feuchten Zotten aus noch warmem Fell;
zu ihren Füßen sprühen Dünste hell
aus rundem Maul der glotzenden Chimäre.

Vier Knaben reiten auf Delphinen, fühlen
des Tages Lachen in den Wellen wühlen. -
Sie freuen sich am Bronzekalb: Es glänzt so!

Im Glück der Freiheit und Gelassenheit
hör' ich das Echo einer großen Zeit -
und spüre doch Melancholie, Lorenzo.


.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.2018 13:44 von ZaunköniG.)
16.07.2017 04:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Russland Viacheslav Ivanov: Зимние сонеты 1 ZaunköniG 0 73 24.12.2018 07:50
Letzter Beitrag: ZaunköniG
Russland Viacheslav Ivanov: Зимние сонеты 4 ZaunköniG 0 74 10.03.2018 10:12
Letzter Beitrag: ZaunköniG
Russland Viacheslav Ivanov: ТАОРМИНА ZaunköniG 0 79 08.01.2014 10:33
Letzter Beitrag: ZaunköniG



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste