Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ruba'i
Alcedo Offline
Verse-Schmied
*

Beiträge: 158
Themen: 0
Registriert seit: Apr 2016
#1
Ruba'i
.

.


Ruba'i

Trankst du zu hastig aus des Sommers Quellenrand,
ein durstig Schmerz sich schnell zu deinen Schläfen fand,
du hebst verschwitztes Haupt aus reinem Wasser
und schlürfst bloß langsam weiter aus der flachen Hand.


.
.

.
18.09.2016, 16:26
Homepage Suchen Zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.405
Themen: 16
Registriert seit: Jan 2007
#2
RE: Ruba'i
Hallo Alcedo,

Das Rubai ist ja eine uralte Form, aber obwohl sie den klassischen italienischen Formen recht nahe steht hat es sich in Europa nie etablieren können. Schade, denn gerade das Repertoire an Kurzformen ist doch recht übersichtlich. Schön, dass du dich der Form angenommen hast.

In Zeile 2 hast du eine feine Beobachtung geschildert aber auch eine unnötige Inversion.
Wie wäre:

Trankst du zu hastig aus des Sommers Quellenrand,
dass sich ein Durstschmerz schnell zu deinen Schläfen fand,
hebst du verschwitzt dein Haupt aus reinem Wasser
und schlürfst bloß langsam weiter aus der flachen Hand.


Die dritte Zeile habe ich jetzt nur grammatisch an die umgestellte Zeile 2 angepasst. "verschwitzt" scheint mir hier aber kein Attribut zu sein. Zwar ist durch kurzes Eintauchen noch nicht aller Schweiß verschwunden, aber das Gefühl ist doch ein erfrischtes.


Gruß
ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
19.09.2016, 11:13
Homepage Suchen Zitieren
Alcedo Offline
Verse-Schmied
*

Beiträge: 158
Themen: 0
Registriert seit: Apr 2016
#3
RE: Ruba'i
Danke für den Hinweis, ZaunköniG.

durstig steht hier eigentlich für heftig und sollte mir das ungestüme Trinken verdeutlichen. bei großer Hitze verdunstet ja auch der Schweiß, deshalb erwäge ich jetzt verschwitzt mit erhitzt zu ersetzen. also so:

Trankst du zu hastig aus des Sommers Quellenrand,
ein heftig Schmerz sich schnell zu deinen Schläfen fand,
du hebst erhitztes Haupt aus reinem Wasser
und schlürfst bloß langsam weiter aus der flachen Hand.


wäre jäh besser als schnell?

Trankst du zu hastig aus des Sommers Quellenrand,
ein heftig Schmerz sich jäh zu deinen Schläfen fand,
du hebst erhitztes Haupt aus reinem Wasser
und schlürfst bloß langsam weiter aus der flachen Hand.

oder jäh als Adjektiv des Schmerzes:

Trankst du zu hastig aus des Sommers Quellenrand,
ein jäher Schmerz sich steil zu deinen Schläfen fand,
du hebst erhitztes Haupt aus reinem Wasser
und schlürfst bloß langsam weiter aus der flachen Hand.

xXxXxXxXxXxXx
xXxXxXxXxXxX
xXxXxXxXxXx
xXxXxXxXxXxX

letzteres sagt mir jetzt am ehesten zu.
das überschlafe ich aber jetzt noch.

Gruß
Alcedo
Come build in the empty house of the stare
- Yeats -
22.09.2016, 12:36
Homepage Suchen Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste