Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
D. G. Rossetti: True Woman 3
ZaunköniG Offline
Matre du Sonnet
****

Beiträge: 4.827
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB D. G. Rossetti: True Woman 3
Dante Gabriel Rossetti
1828 – 1882 Großbritannien



True Woman - 3. Her Heaven


If to grow old in Heaven is to grow young,
(As the Seer saw and said,) then blest were he
With youth for evermore, whose heaven should be
True Woman, she whom these weak notes have sung.

Here and hereafter,--choir-strains of her tongue,--
Sky-spaces of her eyes,--sweet signs that flee
About her soul's immediate sanctuary,--
Were Paradise all uttermost worlds among.

The sunrise blooms and withers on the hill
Like any hillflower; and the noblest troth
Dies here to dust. Yet shall Heaven's promise clothe
Even yet those lovers who have cherished still

This test for love:--in every kiss sealed fast
To feel the first kiss and forbode the last.




Die wahre Frau - 3. Ihr Himmel


Der, der im Himmel alt wird, der wird jung!",
sprach der Prophet; - Er war des Segens voll,
dass er im Himmel ewig jung sein soll,
denn ihm hat seine wahre Frau gesungen.

Choräle kamen ihm von ihrer Zunge;
Sein Himmelreich sind ihre Augen, Zeichen
aus ihrer Seele Heiligtum erreichen
die Welt ringsum und haben sie durchdrungen.

Der Sonnenaufgang blüht und bleicht am Berg
wie eine Blume; Wirklichkeiten sterben
zu Staun. Der Himmel solle nun sein Werk
vollenden, sich den Liebenden vererben,
die sich ganz geben: Jeder Kuss beschwor
den ersten Kuss und ahnt den letzten vor.


.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.03.2019 03:12 von ZaunköniG.)
25.03.2019 03:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.613
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: D. G. Rossetti: True Woman 3
Hallo Zaunkönig,

wie sind mal wieder unterschiedlicher Lesart, wobei vor allem das Schlusscouplet völlig verschiedenartig läuft. Dort bin ich aber zugegebnermaßen auf schwachen Füßen unterwegs. "forebode" heißt in der Tat vorausahnen. Aber ich glaube, dass das nur eine altertümelnde Flexion von forebid ist. Für mich erschließt sich nicht, wieso man den letzten Kuss vorausahnen könnte, wenn man in Himmel Unsterblichkeit hat.

In S 1 singt aber nicht die angebetete Frau, wie dus übertragen hast, denn sonst müsste es heißen "who ...has sung" Diese Stelle kann nach der gewählten Grammatik nur "ihr...für die / an diese schwachen Worte gesungen wurden."
lg

Sneaky

"Im Himmel altern heißt: Man wird verjüngt"
sprach die Vision des Sehers wie sein Wort.
„Unsterblichkeit des‘ Schatz, der immerfort
der Einen huldigt, die dies Lied besingt.

Für jetzt und ewig – Ihre Worte Sphärenklang ---
des Himmels Au ihr Auge – süße Weisen,
die aus der Seele Sakristei verheißen
dir Eden selbst in aller Welten Gang.

Die Sonne rötet und verblutet sich am Firn,
wie Gipfelrosen und der hehrste Eid
schmeckt Staub. Doch hüllt man in der Himmel Kleid,
die dieser Prüfung, die der Zeit die Stirn

geboten haben. Ihnen lebt in jedem Kuss
der erste fort, der niemals sterben muss.

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
25.03.2019 20:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.613
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: D. G. Rossetti: True Woman 3
Hallo Zaunkönig,

was ich zuerst über das Schlusscouplet geschrieben habe war Blech. Da stand ich auf dem Schlauch, deine Lesart stimmt.

Ich mach mich mal auf die Suche nach neuen Schlusszeilen, lass es aber mal so falsch stehen wie es ist.

lg

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
26.03.2019 13:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.613
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: D. G. Rossetti: True Woman 3
"Im Himmel altern heißt: Du wirst verjüngt"
sprach die Vision des Sehers wie sein Wort.
„ewiges Leben dem, der immerfort
der Einen huldigt, die dies Lied besingt.

Für immer – Ihre Worte Sphärenklang ---
des Himmels Au ihr Auge – süße Weisen,
die aus der Seele Sakristei verheißen
dir Eden selbst in aller Welten Gang.

Die Sonne rötet und verblutet sich am Firn,
wie Gipfelrosen und der hehrste Eid
schmeckt Staub. Doch hüllt man in der Himmel Kleid,
die dieser Prüfung, die der Zeit die Stirn

geboten haben: Jeden Kuss durchloht
des ersten Glut, des letzten Aschentod.

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
26.03.2019 16:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
GB D. G. Rossetti: True Woman 2 ZaunköniG 0 243 15.10.2018 07:40
Letzter Beitrag: ZaunköniG
GB D. G. Rossetti: True Woman 1 ZaunköniG 0 595 19.11.2017 10:01
Letzter Beitrag: ZaunköniG



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste