Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elizabeth Akers Allen : Truth and Beauty
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.830
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
USA Elizabeth Akers Allen : Truth and Beauty
Elizabeth Akers Allen
1832 - 1911 USA


Truth and Beauty

Strange Truth and Beauty are enemies,
Treading forever on each other's toes!
Strange rhymes are always made of that which is
Too false or silly to be said in prose!

Now here's a sonnet by our village poet
"Inscribed to Kate," in most romantic style,
Whereas,--and one with half an eye might know it,--
He means Sophronia Tompkins, all the while.

He sings of "golden curls." If fiery tresses
Had heat to match their hue, her hair would burn;--
He mentions "airy grace,"--while she possesses
A form as shapeless as an old-time churn,

Heavens! after this I never shall inquire
Why people always call the poet's song a LYRE!



Wahrheit und Schönheit

Wahrheit und Schönheit sind einander Feind
und stehn sich ständig auf den Zehen rum.
In Reimen wird stets alles das vereint,
was in der Prosa falsch gilt oder dumm!

Hier dies Sonett schrieb unser Dorf-Poet
"Für Kate", was erst mal ganz romantisch scheint.
Mit halbem Auge sieht man und versteht
Es ist Sophronia Tompkins, die er meint.

er singt von "Goldnen Locken" doch mit "Feuer
im Haar" hätt' es viel trefflicher gepasst.
Er schreibt von "Grazie" jedoch gleicht sie heuer
in der Gestalt mehr einem Butterfass.

Ihr Himmel! Nach all dem wird meine Sicht nun freier,
warum man Dichtung auch benennt nach alter Leier!



.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
24.01.2019 09:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste