Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stephen V. Benét: Azrael's Bar
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.002
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
USA Stephen V. Benét: Azrael's Bar
Stephen V. Benét
1898 - 1943


Azrael's Bar

He stood behind the counter, mixing drinks;
Pride for the old, who like their liquor tart,
Green scorn frappé to cheer the sick-at-heart,
False joy, as merry as a bed of pinks.

He had the eyes of a sarcastic lynx
And in his apron was a small black dart
With which he stirred, secretive and apart,
His shaker, till it rang with poisonous clinks.

I fumbled for the rail. "The same, with gin?
Love -- triple star -- you like the velvet kick?"
I shook with the blind agues of the sick.
Then, through lost worlds, his voice, "Fini, old friend?"

He poured black drops out, cold as dead men's skin:
"So? This is what we always recommend --"



Azraels Bar

Wie er Drinks mixend hinterm Tresen steht,
scheint er auf 's Alter stolz, wie Schnaps gereift,
zu dem er gern bei Herzenskummer greift.
Es falsches Glück, bunt wie ein Blumenbeet,

dass Spott in seinem Luchsblick dominiert.
Den Stab, den er im Schurz stets bei sich führt,
nutzt er nur im Verborgenen. Er rührt
im Shaker, bis es in den Ohren klirrt.

Ich suche Halt. "Vielleicht nochmal mit Gin?
- Love - Triple Star - Du magst es weich, wie Samt?"
Ein Schüttelanfall hat mich übermannt.

"Fini?" weht es mich aus dem Off kurz an.
Ein Glas zum Schluß - todschwarze Tröpfchen drin. -
"Gut? - Sag mir, dass man den empfehlen kann. --"



.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
05.03.2019 09:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste