Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heinrich Breling: Der Witwer
ZaunköniG Offline
Matre du Sonnet
****

Beiträge: 4.687
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Heinrich Breling: Der Witwer
Heinrich Breling
1849 Burgdorf - 1914 Fischerhude


   


Der Witwer
(1906)
gesehen im Museum August Kestner, Hannover


Das letzte Abendlicht ist bald verglommen
und dichte Schatten lagern sich schon schwer
und überall herrscht Stille, denn der Herr
hat es gegeben und er hat's genommen.

Das Einverständnis stellt sich noch nicht ein;
Wie er den Willen dazu auch bekräftigt;
Die Hände sind zu sehr mit sich beschäftigt.
Gebete wollen nicht gelingen. - Nein.

Es nutzt ja nichts. Er will auch nicht hinein,
die fahle Haut, den leeren Leib beweinen.

Und doch: Natürlich bleibt die Türe offen.
Natürlich brennt ein Licht. Man weiß ja nie.

Vielleicht, - er muss es ja nun irgendwie,
gelingt ihm doch zu glauben und zu hoffen.


.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: Gestern 13:17 von ZaunköniG.)
16.08.2018 09:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Matre du Sonnet
****

Beiträge: 4.687
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
Heinrich Breling: Der Witwer 2
Heinrich Breling
1849 Burgdorf - 1914 Fischerhude

   


Die Tochter

Gefühle hattest du mir stets verhehlt;
nun weiß ich nicht, was ich dir sagen soll.
mein Beileid? - Bin doch selbst des Leides voll.
Was glaubst Du? Dass sie mir nicht auch so fehlt?

Ich weiß: Nach Reden ist dir nicht zumut.
Das war es nie. Die Stille will mich lähmen.
Zumindest einmal meine Hand zu nehmen:
es machte dieses Schweigen wieder gut.

Dies Schweigen wird sich eines Tages rächen!
Verzeih! - ich habe es nicht so gemeint.
Ich hab ja selber nie gelernt zu sprechen.

Vielleicht ist's doch dies Schweigen, dass uns eint.
Dem schweren Tag folgt eine schwere Nacht.
Vielleicht ist Reden gar nicht angebracht.



.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.09.2018 07:46 von ZaunköniG.)
16.09.2018 07:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Bestätigung
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisiert erstellte Beiträge zu vermeiden.

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Heinrich Breling: Selbstportrait ZaunköniG 0 1.145 26.01.2014 03:05
Letzter Beitrag: ZaunköniG



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste