Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
W.B.Yeats: Meru
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Irland W.B.Yeats: Meru
Meru / W.B.Yeats

Civilisation is hooped together, brought
Under a rule, under the semblance of peace
By manifold illusion; but man's life is thought,
And he, despite his terror, cannot cease
Ravening through century after century,
Ravening, raging, and uprooting that he may come
Into the desolation of reality:
Egypt and Greece, good-bye, and good-bye, Rome!
Hermits upon Mount Meru or Everest,
Caverned in night under the drifted snow,
Or where that snow and winter's dreadful blast
Beat down upon their naked bodies, know
That day bring round the night, that before dawn
His glory and his monuments are gone.

Meru

Kultur ist Tünche, ist Gemengelage
Genährt, regiert von vielen Illusionen,
doch Sein heißt Denken, bohrt trotz schlimmster Lage
an Dingen, die tief im Verborg`nen wohnen.

So wühlt sich Mensch durch alle, alle Zeiten,
benagt die tiefsten Wurzeln, will was haben,
und muss doch schnöde Wirklichkeit durchschreiten:
Ägypten, Rom und Hellas, tot, begraben.

Der Sucher auf dem Meru, Everest
in seiner dunklen Höhle unterm Eis,
den Stürmen ausgesetzt von Ost und West

die seine Nacktheit stetig prügeln, weiß:
Dem Tag folgt Nacht, und vor dem Morgengrauen
bleibt nichts von Pracht und Größe mehr zu schauen.

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
27.02.2007 14:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.026
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: W.B.Yeats: Meru (IE)
Meru

Zivilkultur ist der Zusammenhalt
nach Regeln, die dem Menschen einen Schimmer
von Frieden geben, doch der Mensch denkt kalt,
und trotz erlebter Schrecken wird er immer

nur raffen: raffen wie zu jeder Zeit
er wütete und plünderte. So kommt
es dann zur Öde unsrer Wirklichkeit:
Ade Ägypten, Griechenland und Rom.

Asketen auf Meru und Everest,
verborgen dort, wo sich der Gletscher türmt
im Schnee, wo es im Winter furchtbar stürmt
um euren nackten Leib, ihr wisst:

Der Tag geht für die Dauer einer Nacht,
und niemand sieht vorm Morgen seine Pracht.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
11.09.2009 16:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: W.B.Yeats: Meru (IE)
Hallo Zaunkönig,

die ÜBertragung gefällt mir bis auf die Zivilkultur. Die scheint mir ein seltsames Konstrukt. Bedauerlich, dass Zvilisation so unverschämt langsilbig ist, hm?

nach Regeln, die dem Menschen einen Schimmer

hier würde ich MEnschen streichen, die Wiederholung Menschen/Mensch finde ich klanglich nicht gut.

Wie wärs mit "nach REgeln die dem Ganzen einen Schimmer"

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
11.09.2009 22:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.026
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: W.B.Yeats: Meru (IE)
Hallo Sneaky,

da der mensch auch im Original nur einmal erwähnt wird, ist "das Ganze" durchaus eine Alternative. Es ist mir ein wenig unspezifisch, im Grunde ein Füllsel, aber mehr ist an der Stelle ja auch nicht zu sagen.

Ach Bayer müßte man sein, dann könnte man beim Z'samm'halt die Silben für die Zivilisation einsparen Pappnase

Oder man streicht das Zivil ganz und sagt

"Kultur ist nichts als der Zusammenhalt"

Daß "Kultur" hier im allgemeinsten Sinne gemeint ist, wird wohl aus dem Kontext klar.

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.09.2009 23:07 von ZaunköniG.)
11.09.2009 22:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste