Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prolog
Salamandra Offline
Federgewicht
*****

Beiträge: 48
Themen: 0
Registriert seit: Jun 2007
#1
Prolog
Ich nehme an, daß dieser Raum eigens für meine Texte und Sonette eingerichtet wurde, und ich finde es großartig.
Vielen Dank dafür!

Ich hoffe, daß ich das Niveau dieses Forums nicht schmälere durch meine Beiträge, denn ich glaube, daß ich noch viel zu lernen habe.
Ich bin deshalb für jede Anregung und jede Kritik dankbar. Und ich kann auch damit umgehen.
Ich will aber mein Bestes geben und bin mir sicher, daß ich hier lernen kann.
Ich versuche seit einiger Zeit, einen Sonnettenkranz zu schreiben, doch mehr als sechs Gedichte habe ich bisher nicht geschafft. Das Problem ist bei mir, daß mir vor lauter Reimen der Inhalt entgleitet. Damit muß ich wirklich umzugehen lernen.
Ich schreibe darüber hinaus Gedichte jeglicher Form, weil ich es der Inspirtation überlasse, ihre Gestalt selbst zu wählen.

Ich finde es darüber hinaus bedauerlich, daß das Sonett zur Zeit unter magelhafter Popularität leidet. Das liegt wohl zum einen darin, daß sich viele Lyriker nicht mehr die Arbeit machen wollen und zum anderen daran, daß in der Bevölkerung der Kunstsinn immer mehr am Verschwinden ist. Die Mehrheit der Menschen ist doch gar nicht mehr in der Lage, ein gutes Gedicht von einem schlechten zu unterscheiden, und was spezielle Formen betrifft, da hört es dann erst recht auf.

Aber ich will mich nicht beklagen, sondern lieber weiter dichten.

Die Welt ist das, was wir daraus machen!


Liebe Grüße,
Salamandra!
Gliding o'er all, through all,
Throug Nature, Time, and Space,
As a Ship on the waters advancing,
The voyage of the soul - not life alone,
Death, many deaths I'll sing.
(Walt Whitman)
08.06.2007, 10:34
Suchen Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste