Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wilfred Owen: Anthem
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.623
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB Wilfred Owen: Anthem
Wilfred Owen
1893 - 1918

Anthem For Doomed Youth

What passing-bells for these who die as cattle?
Only the monstrous anger of the guns.
Only the stuttering rifles' rapid rattle
Can patter out their hasty orisons.
No mockeries now for them; no prayers nor bells,
Nor any voice of mourning save the choirs,--
The shrill, demented choirs of wailing shells;
And bugles calling for them from sad shires.
What candles may be held to speed them all?
Not in the hands of boys, but in their eyes
Shall shine the holy glimmers of good-byes.
The pallor of girls' brows shall be their pall;
Their flowers the tenderness of patient minds,
And each slow dusk a drawing-down of blinds.


Hymne auf verlorene Jugend

Mit welcher Glocke soll man Schlachtvieh ehren?
Nur der geballte Zorn von Trommelfeuern,
nur das Stakkatostottern aus Gewehren
kann Ihnen schnelle Paternoster leiern.
Bonmots, Gebete, Glocken gibt es nicht
nur irren Orgelklang, er pfeift getragen
ein Lied, das mit dem Einschlag jäh zerbricht;
und Hörnerechos, die von weither klagen.

Was hilft  als letztes Licht für so ein Ende?
nicht das von Kerzen, nur in Kinderaugen
scheint „Herr in deine Hände“ recht geschrieben,
nur Trauer kann als Leichentuch hier taugen,
Erinnerung anstatt der Blumenspende,
blickdicht Rolleaus, hat sich der Tag zerrieben.

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
16.09.2007 11:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 464
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Wilfred Owen: Anthem
Hallo Sneaky,
mein Kompliment, eine ganz ausgezeichnete Übersetzung, die mir dem Original in nichts nachzustehen scheint.

Lediglich die Überschrift würde ich vielleicht noch mal überdenken, weil das Wort 'verdammt' doch so negative Konnotationen hat. Wie wäre es etwa mit 'todgeweihte' oder 'vom Tod gezeichnete' ?

Gruß
Silja
20.09.2007 07:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.623
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: Wilfred Owen: Anthem
Hallo Silja,

hast recht, verdammt ist zu negativ, aber bei todgeweiht hat mir zuviel Pathos. Da nehm ich lieber zu wenig und mach "verlorene" draus. Ist zwar dünn, aber den REst muss das Gedicht leisten.

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
20.09.2007 21:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.138
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: Wilfred Owen: Anthem
Hallo ihr beiden,

Ich finde den ganzen Text recht negativ konnotiert, insofern würde ich "verdammt" oder "verflucht" schon bevorzugen.

"Verlorene Jugend" klingt für mich zu sehr nach den "Verlorenen Jahren", ala: " haben wir nicht alle eine schlechte Kindheit gehabt..." , also in diesem Kontext deutlich zu schwach.

Ansonsten kann ich mich Silja nur anschließen;
Ein starkes Stück!

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
21.09.2007 11:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.623
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #5
RE: Wilfred Owen: Anthem
Nun steh ich da, ich armer Tor
und bin so klug als wie zuvor.

dem Untergang geweihte Jugend?

Ich schlaf drüber und lass es sacken.

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
21.09.2007 20:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste