Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sophus Michaëlis: Majnat
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.983
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Dänemark Sophus Michaëlis: Majnat
Sophus Michaëlis
1865 - 1932 Dänemark

Majnat

En Stjerne drypped gennem Bøgeløvet,
fra Himlens Silketelt faldt Sølverstænk.
I Duft stod Anemoner op af Støvet.
Skovbunden vinked som en Sovebænk

af vissent Løv og kryddersød Skovmærke.
Vi sank til Jorden i hinandens Favn;
henrykte, sødmefyldte, guddomsstærke
vi stilled Hjertets vildt forsultne Savn.

Muldvarpen lytted i sit blinde Bo:
du sænked i dens Skud din lille Sko,
og Nattergalens Sprudlekilde standset.

Skovmærkerne dit skønne Hoved krandsed,
og under mig dit Hjerte henrykt lo,
mens Stjernen over os i Løvet dansed.



Mainacht

Ein Stern tropft durch das junge Buchenlaub,
vom seinden Himmelszelt sprühts silberblank.
Der Buschwindröschenduft steigt aus dem Staub,
Waldboden winkt wie eine Schlummerbank

aus welkem Laub und süßem Kräuterkissen.
Wir sinken hin, einander zu begehren,
entzückt, entrückt, uns gottesgleic zu wissen,
das Herz verhungert nach so viel Entbehren.

Dem Maulwurf lauschen wir in seinem Bau,
du setzt den Fuß in frischen Bärenklau
und Waldes Nachtgeschrei verstummt am Bach.

Den schönsten Kopf schmückt ein Waldmeisterkranz
und mein Herz währenddessen selig lacht;
Die Sterne zeigen ihren Liebestanz.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.05.2010 18:42 von ZaunköniG.)
09.10.2007 17:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste