Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
David Bromwich: American Sonnets
ZaunköniG Offline
Matre du Sonnet
****

Beiträge: 4.654
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
David Bromwich: American Sonnets
Die Anthologie erschen dieses Jahr im 'American Poets Projekt'.

Nach eigenem Anspruch ist es eine 'kritische Auswahl aus zwei Jahrhunderten amerikanischer Sonettdichtung'. Fast überflüssig zu erwähnen, daß hier us-amerikanische Dichtung gemeint ist. Mit mehreren Sonette vertreten sind:

Henry Wadsworth Longfellow (1807 - 1882)
Jones Very (1813 - 1880)
Frederick Goddard Tuckerman (1821 - 1873)
George Santayana (1863 - 1952)
Edwin Arlington Robinson (1869 - 1935)
Robert Frost (1874 - 1963)
Trumbull Stickney (1874 - 1904)
Elinor Wylie (1885 - 1928)
John Crowe Ransom (1888 - 1974)
Edna St. Vincent Millay (1892 - 1950)
Edward Estlin Cummings (1894 - 1962)
Louise Bogan (1897 - 1970)
John Wheelwright (1897 - 1940)
Allen Tate (1899 - 1979)
James Merrill (1926 - 1995)


Manche Autoren sind mit acht, zehn oder mehr Texten vertreten. Zweifelslos gute Texte, aber es wäre doch wünschenswert gewesen ein paar mehr Autoren zu Wort kommen zu lassen. Vor allem finden sich kaum Beispiele aus dem frühen 19ten Jahrhundert. Da es nicht meine erste Anthologie ist, ist es für mich eine gute Ergänzung zu meinen älteren Sammlungen. Für sich genommen ist es aber wohl nicht repräsentativ.

Das Buch ist mit knapp 200 Seiten als Hartcover mit einer 22seitigen Einführung und ausführlichen Quellenangaben und Register erschienen.


David Bromwich: American Sonnets / an anthology
American Poets Project
The Library of America
New York

20,- USD
ISBN: 978-1-59853-015-5

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
05.11.2007 18:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste