Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Charles Baudelaire: A une passante
Silja Offline
Eleve
****

Beiträge: 464
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Charles Baudelaire: A une passante
Hallo Zaunkönig,
ist dir bekannt, dass dieses Sonett bereits vielfach übersetzt worden ist? Z. B. von Stefan George, Walter Benjamin, Wilhelm Hausenstein und Carlo Schmid sowie in "Prosa" von Friedhelm Kemp. Alle diese Versionen sind nachzulesen in "Weltliteratur in deutscher Übersetzung" von Jürgen von Stackelberg, Wilhelm Fink Verlag München, 1978.
Kennst du das?

Du befindest dich mit deiner Übertragung also in bester Gesellschaft - und kannst auch durchaus gut mithalten. Inhaltlich fällt mir lediglich in Zeile 7 und 8 auf, dass es die "Süße" ist, die das Lyrich aus den Augen der Dame trinkt, nicht die Wetter des Himmels. Allerdings hat der Kritiker/Autor des obigen Buches an allen Versionen ziemlich viel auszusetzen und da käme die deine sicher auch nicht ungeschoren davon. Aber man kann es mit der Kritik ja bekanntlich übertreiben und dass er es besser kann, sagt er nicht.

Gruss
Silja
28.11.2007 05:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Charles Baudelaire: A une passante - Silja - 28.11.2007 05:44



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste