Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Charles Baudelaire: A une passante
Lomano Offline
ABC-Schütze
*

Beiträge: 9
Registriert seit: Oct 2014
Beitrag #17
RE: Charles Baudelaire: A une passante
Hallo liebe Forumsmitglieder,
die Übersetzungen in diesem Thread haben mich dazu angeregt, es auch mal zu versuchen. Dabei ist Folgendes entstanden:

An eine Passantin

Der Straßenlärm, der um mich heulte, war betäubend fast.
In Schmerz und Trauer majestätisch, schlank und groß,
Ging eine Frau vorbei, das Kleid, das sie umfloß,
Am Saum hochhebend mit der Hand, die prunkte mit der Last;

Voll Anmut, edel, und ihr Bein weiß, wie gemeißelt.
Und ich, ich trank erstarrt, als wäre ich im Wahn,
Aus ihrem Auge – fahler Himmel, trächtig mit Orkan –
Die Süße, die uns bannt; die Lust, die uns zu Tode geißelt.

Ein Blitz... dann Nacht! Jäh wurde ich erneut geboren
Bei Deinem Anblick, Schönheit, die vorbeiging und entfloh,
Und hab Dich nun bis in die Ewigkeit verloren?

Zu spät! Nie mehr vielleicht! Ach, Du bist anderswo!
Ich kenne nicht den Ort, an den Du gehen mußtest;
Ich hätte Dich geliebt und sah, daß Du es wußtest!


Ein Einblick in die "Werkstatt", Alternativen der letzten beiden Zeilen:
Der Ort, an den Du gingst, ist mir für immer unbekannt,
Doch hätt ich Dich geliebt, oh Dich, die das verstand!

Du weißt nicht, wo ich bin; wer weiß, wohin Du gingst?
Doch sahst du meine Liebe, als Du den Blick auffingst.

Wir sind einander fern und unbekannt und fremd –
Ich hätte Dich geliebt, das sahst du in diesem Moment.

Wir sind einander fern und fremd und unbekannt –
Doch hätt ich Dich geliebt, oh Dich, die das verstand!

Wir sind einander fern, getrennt durch das Geschick;
Ich hätte Dich geliebt, das wußtest Du in diesem Augenblick!


Womit ich nicht ganz zufrieden bin:
- der Ausdruck „trächtig mit Orkan“ (der fehlende Artikel [metrisch notwendig] wirkt etwas gekünstelt; die mögliche Alternative „trächtig vom Orkan“ würde etwas anderes bedeuten als hier gemeint ist)
- daß im vorletzten Vers das „Unwissen“ der vorübergehenden Frau wegfällt

Was meint ihr?

Viele Grüße
Lomano
21.10.2014 20:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
RE: Charles Baudelaire: A une passante - Lomano - 21.10.2014 20:20



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste