Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Richard Monckton Milnes: Impression on Returning to England
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.140
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB Richard Monckton Milnes: Impression on Returning to England
Richard Monckton Milnes
1809 - 1885

Impression on Returning to England


In just accordance with attentive sight,
Through airy space and round our planet ball,
The inorganic world is voiced with light,
And colours are the words it speaks withal.
Thus has my eye had glad experience
Of that most perfect utterance and clear tone
With which all visible things address the sense,
In lands retiring from the northern zone.

But oh! in what poor language, faintly caught,
Do the old features of my England greet
Her stranger-son--how powerless, how unmeet
For the free vision Italy had taught
What to expect from nature; I must scan
Her face, I fear, no more, and look alone to man.



Eindruck bei der Rückkehr nach England

Genauester Beobachtung entspricht
in jeder Sphäre um den Erdenball
die Sprache unbelebter Welt: Das Licht.
Ihr Wort klingt in den Farben überall.

Dem Auge konnt' sie klarste Töne bringen.
Der Ausdruck ist ihr stets perfekt geworden
und rührte mich mit den sichtbaren Dingen,
in Landen, weit entfrnt vom kühlen Norden.

Doch nein, - wie ist die Sprache ausgezehrt,
wie karg ist meines alten Englands Gruß,
so schwach, verkehrt, dem fremdgewordnen Sohn.

Der Blick, den mich Italien gelehrt,
auf die Natur, daß ich dich mustern muß,
der treibt mich nun, die Menschen nur zu sehen.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2010 00:43 von ZaunköniG.)
25.01.2008 18:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste