Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klagelied des Biestes
Still Alive Offline
ABC-Schütze
*

Beiträge: 4
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag #3
RE: Klagelied des Biestes
Hallo liebe/r Sneaky,
ich bedanke mich herzlich für deinen aufschlussreichen Kommentar. Die hiesige Textarbeit ist wirklich klasse, ich freue mich, dieses Forum entdeckt zu haben!
Ich denke, ich habe die Aussage des Gedichtes einfach nicht klar genug rübergebracht. Was ich mit dem fragwürdigen Teil des 2. Quartetts aussagen wollte, war: Das Biest kann gegen die Zweifel, die ihn auslachen, nichts tun, obwohl es die "Waffen" eigentlich zur Hand hat. Nicht einmal dagegen anbrüllen kann es.
Zum "Gefangenen fremder Abscheu": Das Biest, das ich beschreibe, wurde tatäschlich von den anderen verstoßen, es ist fremde Abscheu, die ihn quält und ihn bis in sein innerstes verfolgt.
Wie könnte ich das alles klarer formulieren, hättest du Vorschläge?
GLG
Reggy

"The woods are lovely, dark and deep
But I have promises to keep
And miles to go before I sleep
And miles to go before I sleep"
- Robert Frost "Stopping by woods on a snowy evening"
20.04.2008 12:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Klagelied des Biestes - Still Alive - 18.04.2008, 14:45
RE: Klagelied des Biestes - Sneaky - 19.04.2008, 14:35
RE: Klagelied des Biestes - Still Alive - 20.04.2008 12:09
RE: Klagelied des Biestes - Sneaky - 20.04.2008, 16:19



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste