Sonett-Forum
Pele's breath - Druckversion

+- Sonett-Forum (http://www.sonett-archiv.com/forum)
+-- Forum: Sonette der Mitglieder (/forumdisplay.php?fid=168)
+--- Forum: Fremdsprachiges (/forumdisplay.php?fid=190)
+--- Thema: Pele's breath (/showthread.php?tid=1864)

Seiten: 1 2


RE: Pele's breath - Silja - 03.05.2010 13:03

Hallo Friedrich,
das finde ich ein ganz wunderbares Hochzeitsgeschenk! Und auch ich habe hier gleich wieder etwas dazugelernt in Sachen Mythologie.

Die einzige Zeile die in meinen Augen/Ohren etwas aus dem Rahmen fällt ob ihrer falschen Betonung des Wortes 'unique', ist Zeile 8, denn auch das "for which we reach" geht mir etwas schwer von der Zunge.
Statt 'unique' könntest du z. B. 'precious' nehmen, das würde auch inhaltlich passen, und wie würde dir etwa 'within our reach' gefallen?

Aber das sind nur zwei ganz kleine Anregungen, über die du vielleicht kurz nachdenken könntest.

Sehr stimmungsvoll und sehr schön! Danke, dass du mich eigens darauf hingewiesen hast.

LG Silja


RE: Pele's breath - Friedrich - 03.05.2010 14:01

Hallo Silja,
herzlichen Dank für Deine prompte Antwort! Auch Mike Alexander vom "Sonnet Board" hat mich auf das "within" hingewiesen und das unique hatte ich mit der Betonung auf der ersten Silbe falsch im Ohr. Also habe ich gerne Deine Vorschläge angenommen.
LG und nochmals herzlichen Dank
Friedrich


RE: Pele's breath - Silja - 03.05.2010 22:40

Hallo Friedrich,
freut mich, dass meine Vorschläge dir gefallen haben. Noch zwei Kleinigkeiten: zum einen muss es in Z. 8 m. E. "within OUR reach" heißen. Reach wird damit zum Substantiv, denn du hast ja das "for" herausgenommen.

Und zum anderen sollte 'soul' in Zeile 13 wohl besser im Plural stehen, da ja beide Seelen gemeint sind. Da nimmt man im Englischen immer gerne die Pluralform.

LG Silja


RE: Pele's breath - Friedrich - 04.05.2010 09:07

Hallo Silja,
beide Anmerkungen wurden oben schon eingearbeitet. Neuland zu betreten ist die eine Sache, sich in ihm bewegen eine andere - ich habe vollen Respekt vor der Andersartigkeit. Sie wird einem vor allem dort bewusst, wo man etwas mit einem bestimmten Sinn belegen will, aber dann merkt, die andere Sprache hat einen unterschiedlichen/individuellen Zugang/Ausdrucksweg zu dieser Sache.
Nochmals vielen Dank und
LG Friedrich


RE: Pele's breath - Sneaky - 19.05.2010 00:13

Hallo Friedrich,

ich habe die Diskussion in Sonnet Central mit Interesse verfolgt und finde, dass dein Gedicht durch die Änderungen noch mehr geworden ist. Ich habe zwar nix anderes von dir erwartet, es ist aber immer wieder schön zu sehen, dass du dir nicht zu "groß" bist Änderungsvorschläge aufzugreifen.Sieht man nicht allzuoft in Internetforen, mal abgesehen von hier.

Daumen hoch und Gruß

Sneaky


RE: Pele's breath - Friedrich - 19.05.2010 06:38

Hallo sneaky,

vielen Dank für Deine anerkennenden Worte - ich denke, wer in Bewegung bleiben will, hat Freude daran, sich über verschiedene Wege auszutauschen, um dann frisch gestärkt weiterzugehen...

LG Friedrich