Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Delmira Agustini: Añoranza
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.915
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Uruguay Delmira Agustini: Añoranza
Delmira Agustini
1866 - 1914 Uruguay


Añoranza

Íbamos en la tarde que caía
rápidamente sobre los caminos.
Su belleza, algo exótica, ponía
aspavientos en ojos campesinos.

-Gozaremos el libro- me decía
de tus epigramáticos y finos
versos. En el crepúsculo moría
un desfile de pájaros marinos...

Debajo de nosotros, la espesura
aprisionaba en forma de herradura
la población. Y de un charco amarillo

surgió la luna de color de argento,
y a lo lejos, con un recogimiento
sentimental, lloraba un caramillo...



Wehmut

Ich ging am späten Nachmittag
in Eile über diesen Weg
auf dem so etwas Schönes lag
und all mein Stress hat sich gelegt.

Ein kleines Buch hat mir gefallen,
eins mit nur kurzen feinen Zeilen,
und in den letzten Sonnenstrahlen
sah ich die Möwen meerwärts eilen.

Darunter unberührtes Land
in Form von Hufeisen gebannt
und aus dem gelben Tümpel scheint
der Mond so silbrig matt und fahl,
und von weit her, sentimental
nur eine Hirtenflöte weint.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
21.09.2013 10:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Delmira Agustini: Añoranza
Hallo Zaunkönig,

ich bin noch immer dabei, mei Spanisch zu verbessern (ist bisher noch keine Kunst Smile ). Bei deiner Übertragung fällt auf dass du in S 1 und S 2 die jweiligen Verben (ibamos/gozaremos) in der ersten Person Sing. gesetzt hast.

Das sind aber jeweils die 1 Person Plural, wobei ibamos Impferfekt von ir ist, also "wir gingen" und gozaremos ebenso "wir.." ist.

S 1 müsste nach meiner Lesart so gehen:
Wir gingen am Nachmittag, der schnell auf die Wege fiel. Weiter hast du den Part mit der Schönheit, der sich auf die Augen der Bauern legte (ojos Campesinos) gar nicht erwähnt. Weiter bin ich noch nicht durchgestiegen, wie gesagt, mein eigenes Wissen ist ja noch dürftig und die Zusammenhänge sind demgemäß schwer zu durchschauen. Aber ich denke in S 1 bist du komplett vom Original weg.

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
23.09.2013 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.915
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: Delmira Agustini: Añoranza
Hallo Sneaky,


Danke für deine Mühen. Der Plural ist leicht hergestellt, schwieriger wird es die Augen des Bauern noch einzufügen, jedenfalls wenn ich beim kurzen 4-heber bleibe.
Aber ich arbeite dran.

Ist auch von dir eine Fassung zu erwarten?

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
24.09.2013 21:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.915
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: Delmira Agustini: Añoranza
Wehmut

Wir gingen als der Nachmittag
sich eilig senkte auf den Weg
und schön in Bauernaugen lag.
Die Hektik hatte sich gelegt.

Ein kleines Buch hat uns gefallen,
eins mit nur kurzen feinen Zeilen,
und in den letzten Sonnenstrahlen
sah'n wir die Möwen meerwärts eilen.

Darunter unberührtes Land
in Form von Hufeisen gebannt
und aus dem gelben Tümpel scheint
der Mond so silbrig matt und fahl,
und von weit her, sentimental
nur eine Hirtenflöte weint.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
26.09.2013 18:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #5
RE: Delmira Agustini: Añoranza
Hallo Zaunkönig,

hab zur Zeit wenig Zeit, aber ich komm zurück auf deine Anmerkungen nicht nur hier sondern auch im Watson und Scaer Sonett. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
29.09.2013 08:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.915
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #6
RE: Delmira Agustini: Añoranza
Na klar, gut Ding will Weile haben,

ich schaffe es auch nicht immer spontan zu reagieren.

Liebe Grüße
ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
29.09.2013 09:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste