Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bronisława Ostrowska: Skosztuj tych czarnych ożyn...
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 5.022
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
Polen Bronisława Ostrowska: Skosztuj tych czarnych ożyn...
Bronisława Ostrowska
1881 - 1928 Polen



Skosztuj tych czarnych ożyn: pachną zboczem leśnem,
I świerszczem, który strzyże w suszy traw i ziela
I na porębach tchnieniem żywicy boleśnem,
I suchym trzaskiem, którym szyszka w słońcu strzela.

A razem jest jak smętku ofiarnego wino
Czarna krew ożyn: drzemie w niej mrok księżycowy,
Gdzie w przyklękłych gałęziach tajemną godziną
Dyonizos słowiański śni cierń Chrystusowy.




Probier die dunkle Beere mit dem Böschungsduft
und Grillenzirpen zwischen trocknem Kraut und Braken,
die in der Schneise schmeckt nach schmerzverharzter Luft
und nach den Zapfen, die bei Sonnenschein leis knacken.

Die Opferwehmut mengt sich in das Brombeerblut.
Es schlummert in ihm noch des Mondes Silberborn.
Die Zweige knien zu stiller Stund'; - Sieh, wer dort ruht:
Dort träumt der Slawen-Bacchus seinen Christus-Dorn.


.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
01.05.2019 00:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste