Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thomas Doubleday: Angling
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.998
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #1
GB Thomas Doubleday: Angling
Angling

Go, take thine angle, and with practised line,
Light as the gossamer, the current sweep;
And if thou failest in teh calm still deep,
In the rough eddy may the prize be thine.
Say thou'rt unlucky where the sunbeams shine;
Beneath teh shadow, where the waters creep,
Perchance the monarch of the brook shall leap--
For fate is ever better than design.
Still persevere; the giddiest breeze that blows,
For thee may blow with fame and fortune rife;
Be prosperous--and what reck if it arose
Out of some pebble with the stream at strife;
Or that the light wind dallied with the boughs?
Thou art successful;--such is human life.



Angeln

Nimm deine Rute mit erprobter Leine,
die leicht wie Spinnenfäden laufend treibt.
Vielleicht wenn du sie etwas nachläßt, ruhig bleibst,
ist, zappelnd bald der Lohn der Tiefe dein.

Bist du nicht glücklich, wenn die Sonne scheint?
Im Schatten, an des Wassers stillster Stelle
schnappt bald ein Karpfen, dort eine Forelle -
Plan' nicht zu viel; laß dich auf's Schicksal ein.

Geduld: die steife Brise, die hier bläst
wird dir Erfolg und Petris Segen geben.
Was zählt's, wenn er die Fische springen läßt

an manchem Kiesel, der im Flußbett liegt;
wenn leichter Luftzug durch die Zweige fliegt?
Du bist zufrieden, denn so ist das Leben.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.05.2010 11:52 von ZaunköniG.)
12.10.2007 13:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #2
RE: Thomas Doubleday: Angling
Hallo zaunkönig,

hier ist mir die Übersetzung zu verwässert.

Ich les es so:

Nimm deine Rute und mit guter Schnur
leicht wie ein Spinnwebfaden streif die Flut
und wenn du im tiefen ruhigen Wasser nichts fängst
gewinnst du den Preis vielleicht in der Strömung  

Gesetzt den Fall du bist erfolglos in der Sonne
springt  vielleicht dort wo die Schatten aufs Wasser fallen
der dickste Fisch
Schicksal 8Glück) ist immer besser als Planung

Bleib dran, selbst die leichteste Brise
kann dir Glück und Reichtum zutreiben
sei erfolgreich, egal ob es auftaucht
weil ein Stein es aus dem Wasser trieb
oder ein Wind mit den Zweigen spielte
und der Schatten es herauslockte?
Du bist erfolgreich, so ist das Leben

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
12.10.2007 20:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.998
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #3
RE: Thomas Doubleday: Angling
Hallo sneaky,
da habe ich meine schnur wohl etwas weit nachgelassen.
Also nochmal von vorne:

Angeln

Nimm deine Rute mit erprobter Leine,
die leicht wie Spinnenfäden laufend treibt.
Wenn du im stillen Teich erfolglos bleibst,
fängst du dir in der Strömung etwas ein.

und wenn du glücklos bist im Sonnenschein,
so schnappt vielleicht an schattenreicher Stelle
ein königlicher Wels oder Forelle -
Plan' nicht zu viel; laß dich auf's Schicksal ein.

Geduld: die leise Brise, die hier bläst
kann dir Erfolg und Petris Segen geben.
Scheucht sie ein Kiesel aus dem Dunkel auf;
lockt deinen Fang das Schattenspiel herauf,

rührt nur ein leichter Luftzug durchs Geäst?
Erfolg stellt sich bald ein - so ist das Leben.

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
13.10.2007 17:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sneaky Offline
Metrik-Matador
*

Beiträge: 1.615
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #4
RE: Thomas Doubleday: Angling
Hallo zaunkönig,

so passts und läufts bzw. plätschert es passend.

Gute Übertragung.

War Doubleday nicht der mit der mechanischen Uhr, die wir mal übersetzten? Weiß nicht mehr genau.

Gruß

Sneaky

Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
13.10.2007 17:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ZaunköniG Offline
Maître du Sonnet
****

Beiträge: 4.998
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #5
RE: Thomas Doubleday: Angling
Ja, das war der mit dem "Horologe", die ich aber eher als Sonnenuhr gesehen habe. Ein klasse Text; Grund genug mich nochmal mit ihm zu befassen. Mehr habe ich aber noch nicht von ihm gefunden.

LG ZaunköniG

Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.05.2010 11:53 von ZaunköniG.)
13.10.2007 17:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
GB Thomas Doubleday: The Horologe ZaunköniG 2 3.275 12.02.2009 11:52
Letzter Beitrag: ZaunköniG
GB Thomas Doubleday: Poppies, that scattered o'er this arid plain' ZaunköniG 7 6.382 01.10.2008 19:49
Letzter Beitrag: ZaunköniG



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste